Dem Schmuddelwetter mit Kokosnüssen entkommen

Julia Sang Nguyen Kokusnuss-1

Hin und wieder lasse ich alles stehen und liegen um zu einem Thema alles im Haushalt zusammenzusuchen. Ein Tick. Eine kleine Inventur. Ein analoges Pinterestboard. Das Thema kann z.B. eine bestimmte Farbe sein, eine bestimmte Duft- oder Geschmacksrichtung, gleiches Oberflächenmaterial oder eine Stimmung. Ich breite die Dinge dann vor mir aus, betrachte sie, halte sie fest und räume sie dann wieder auf. Dieses Mal ging es um die Kokosnuss, weil mir auffiel, dass sich in letzter Zeit einiges angesammelt hat. Wie den Fitnesstrend heiße ich den Kokosnusstrend sehr willkommen, denn solche Trends bereichern den Alltag und die Gesundheit.

Gestern legte ich einen Wellnesstag ein, nachdem ich mich den Tag zuvor bis spät abends im Fitnessstudio ausgepowert habe. In Hamburg herrscht typisches Schmuddelwetter, deshalb kamen die Kokosnussprodukte wie gerufen um gute Laune und warme Gedanken hervorzurufen.

Diese schönen Alltagsfavoriten und Produkte mit Kokosnüssen waren gestern dabei:

  1. Alnatura Kokosnussriegel Gar nicht so einfach oder eigentlich so gut wie unmöglich mit einer Fructose und Lactoseintoleranz vorgefertigte Süßigkeiten und Snacks zu kaufen. Den Kokosnussriegel gönne ich mir hin und wieder oder habe ihn unterwegs in meiner Tasche. Die Stücke sind hauptsächlich mit Reissirup gesüßt und die minimale Menge Rohrzucker vertrage ich gut. Ich esse die Packung aber auch nie ganz am Stück.

  2. Kokochips sind ein weiterer Snack, den ich beim Arbeiten oder Filmabend gerne neben mir habe. In eingeweichtem Müsli auch sehr lecker.

  3. Kokos-Après-Soleil-Spray war in meiner letzten My Little Box und sprühe ich mir nicht nur nach dem Sonnenbad auf die Haut. Es ist Naturkosmetik und riecht so angenehm, dass die Erfrischung die graue Gedanken sofort vertreibt.

  4. Kokosöl habe ich bisher nur zum Kochen und zum Ölziehen verwendet. Zusammen mit Zucker ist es nun auch mein Lieblingspeeling für Hände und Beine.

  5. Wiener Bio-Salzseife mit Kokosöl und Salbei verwende ich momentan für Körper und Haare. Nach dem Duschen riecht das ganze Bad nach Salbei und Salz und mit dieser Allround-Seife steht bei mir auch weniger Plastik im Badezimmer. Mittlerweile sind es eigentlich nur noch die Produkte von meiner My Little Box, die in Plastik sind. Die packe ich jedoch auch nur für besondere Anlässe aus oder nehme sie im Handgepäck mit auf Reisen.

  6. Assam Tee Vor meiner Abreise kaufte ich mir noch im weltbesten Teeladen einen Schwarztee aus Indien, die genaue Bezeichnung von meiner Sorte ist „Assam Jamguri SFTGFOP1 Golden Mist“. Das ist genau das richtige bei Hamburger Wetter. Aufweckend, rund und samtig im Abgang.

  7. Bullet Journal Jasmin von Tea & Twigs fixte mich mit diesem Video an. Ich besorgte mir also ein Notizbuch mit Dots und setzte mein persönliches Journal an. Mein Bullet Journal ist definitiv minimalistisch und ohne jegliche dekorative Zeichnungen oder Typografie-Kunstwerken. Trotzdem ist es eine supertolle Achtsamkeitsübung und Lösung für mich.

  8. Zeitung Lesen Um den Augen etwas Ruhe zu gönnen und auch mit dem Kopf in der „realen Welt“ anzukommen, ohne Aktuelles zu verpassen, ist Zeitunglesen ideal

My Little Box „Coconut“:

Und weil ich so begeistert von meiner letzten My Little Box war und das Thema Kokosnuss gerade passt, kommt heute auch ein Foto vom Inhalt. Als jemand, der auch bei Geschenken immer auf ein Thema achtet, konnte ich bei dieser Box einfach nicht widerstehen. Hochwertige Naturkosmetik, nicht jeden Monat eine weitere Mascara, sondern auch nützliche Lifestyleprodukte (z.B. wasserfeste Kostmetiktäschchen und Reisepassumschläge, Schmuck, Haarbürsten, Basic-Tanktops, Kissenbezüge, Pflanzensamen…), Tipps, ein kurzweiliges aber informatives Magazin…und alles in einem passenden Design. Jeder Monat unter einem anderen Thema. Solltet ihr euch oder euren Freunden ein Box-Abo gönnen, würde ich mir von allen Trillionen Angeboten, die es auf dem Markt gibt entweder eine Foodbox oder die My Little Box anschauen. Es ist nachhaltiger und kein rausgeschmissenes Geld, wenn man Produkte auch wirklich aufbrauchen kann und nicht doppelt und dreifach daheim hat.
Julia Sang Nguyen Kokusnuss-2
Der Inhalt: Eine wasserfeste Reisepass-Hülle für den Urlaub, Kokos-Après-Soleil-Spray von My Little Beauty, ein Nagelpflegestift von Weleda (nicht auf dem Bild, weil ich es schon aufgebraucht habe. Ganz klare Empfehlung!!!), Modeschmuck, das Beach-Hair-Spray von Bumble & Bumble bekomme ich immer bei meinem Lieblingsfrisör ins Haar und deshalb verbinde ich damit immer etwas Luxus, ein Handgel von Merci Handy für unterwegs, eine Inspiration-Card von der Künstlerin Kanako und das Magazin mit Tutorials und Ideen für mehr Kokosnuss Inspiration und den Sommer.

Follow

Meine Summer Bucket List und wie man die Zeit verlangsamen kann

Julia Sang Nguyen Rosengarten-1

Gestern entdeckte ich bei meinem Sonntagsspaziergang einen verwunschenen Rosengarten. Wild und natürlich, mit vielen Sitzmöglichkeiten unter riesigen Rosensträuchern und einem frischen, fruchtigen Duft in der Luft, besser als jedes Parfüm. Kein Mensch weit und breit. Ein Kontrastprogramm zu den letzten Tagen, an denen ich mir auf vollen Festen und Open-Airs die Seele aus dem Leib tanzte, kühle Drinks unterm Sommerhimmel schlürfte und nachts jackenlos nach Hause lief ohne zu frieren. Der Rosengarten war ein Ort an dem ich wieder Energie auftanken konnte. Ich hatte Zeit zum Reflektieren und genügend Ruhe um meine Wünsche zu hören. So lange wartete ich auf den Sommer, deshalb kann ich nicht zulassen, dass er an mir vorbeizieht.

Die Zeit kann ich nicht anhalten, aber ich kann sie verlangsamen.

Ich kann den Sommer beinahe ins Unendliche ausdehnen indem ich bewusst und intensiv lebe. Jeden einzelnen Moment und Tag. Viel erleben, viel bewegen, viel aufnehmen. Ganz bewusst Reize aufnehmen: Sehen, schmecken, riechen, hören, fühlen.

Im Rosengarten schrieb ich mir meine Summer Bucket List für den Sommer zusammen. Kein „Das könnte ich noch tun“, sondern zehn „Das werde ich noch tun“:

  1. Schreie laut aufs Meer, in den Wald oder aufs Feld
  2. Lerne jemand Neues kennen
  3. Tanze an einem lauen Sommerabend bis zum Morgengrauen
  4. Wohne in einer anderen Stadt.
  5. Besuche eine Vernissage und setze dich ganz lange mit den Werken auseinander
  6. Laufe Barfuß nach Hause.
  7. Besuche einen Freund/ eine Freundin, den/die du schon lange nicht mehr gesehen hast
  8. Esse mit deinen Lieblingsmenschen unter freiem Himmel
  9. Baue ein Zelt auf und verbringe die Nacht im Freien
  10. Ziehe dein schönstes Kleid an und gehe mit dem Lieblingsjungen aus

Julia Sang Nguyen Rosengarten-3
Julia Sang Nguyen Rosengarten-2

Follow

Holunderblüten Pancakes

Rezept für fructosefreie Holunderblüten Pancakes _ Julia Sang Nguyen

Rezept für fructosefreie Holunderblüten Pancakes by Julia Sang Nguyen
Eine meiner liebsten Achtsamkeitsübungen im Frühsommer ist die Ernte von Holunderblüten. Mit einem Korb Spazierengehen und die Augen aufhalten, die Umgebung nach Holundersträucher abscannen, Holunderblüten von Vogelbeerenblüten unterscheiden, die Dolden vorsichtig mit einer Schere abschneiden und dabei den lieblichen Duft einatmen. Sehen, fühlen, riechen und am Ende schmecken. Ich mache mir wieder fructosefreien Holunderblütensirup für den Sommer, das einfache Rezept dafür findet ihr hier. Und heute kommt eine weitere Idee, wie ihr eure Blüten verarbeiten könnt. Ein Snack aus meiner Kindheit, das ich zuletzt vor 18 Jahren gegessen habe und jetzt erst wieder entdeckt habe, weil ich lange nicht wusste, was die besondere Zutat der Pancakes ist. Aber Achtung: Die Holunderblütenzeit ist in 1-2 Wochen vorbei, ihr müsst euch also mit dem Pflücken beeilen.

Holunderblüten Pancakes

  • Portionen: 4
  • Zeit: 25min
  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

Zutaten:
16 aufgeblühte Holunderblütendolden
150g Dinkelmehl
150ml ungesüßter Mandeldrink
3 Eier
4 EL Getreidezucker
1/2 Zitrone (nur abgeriebene Schale)
1 Prise Salz

  1. Dinkelmehl, Mandeldrink, Getreidezucker, Zitronenschale, Salz und Eigelb mischen
  2. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig mischen
  3. Holunderblütendolden am Stiel fassen, in den Teig tunken und mit 1 Schuss Distel- oder Rapsöl in der Pfanne beidseitig ausbraten

 
 
 
 
 
 

 
 

Getreidezucker als fructosefreie Alternative zum Süßen: In letzter Zeit backe und koche ich ausschließlich mit Getreidezucker von Frusano. Der fructosefreie Getreidezucker verhält sich beim Backen wie Kristallzucker, was die Handhabung immens erleichtert. Meinen Getreidezucker kaufe ich immer bei dm oder im Reformhaus.
Follow
Seite 1 von 15912345...102030...Letzte »