hello tummytime – Pomelosalat

Heute gibt es von Yoko und mir einen erfrischenden und exotischen Pomelosalat zu unserem vietnamesischen Neujahrsmenü. Wir essen ihn wie Pickles als knackige Beilage und zum neutralisieren von salzigen, deftigen Beilagen wie in unserem Fall die Frühlingsrollen und nächste Woche den karamellisierten Fisch. Der Salat passt auch sehr gut zu Jasmin- oder Basmatireis.

In Vietnam verwenden wir sehr oft Koriander in der Küche. Als wäre er das Markenzeichen der vietnamesischen Küche. Der vietnamesische Koriander, den ihr in Asialäden bekommt, schmeckt komplett anders und viel intensiver, als herkömmlicher Koriander. Deshalb Vorsicht bei der Dosierung und viel Spaß beim Probieren :)

Pomelosalat

Für 3-4 Personen

1 Pomelo
1 Gurke
1/4 rote Paprika
frischen Koriander (aus dem Asialaden)
frisches Thai-Basilikum (aus dem Asialaden)
1 Chili Schote (je nach Schmerzensgrenze)
1-2 TL Reissirup
1 Limette
1 EL Fischsoße oder Sojasoße
Salz, Pfeffer

– Gurke und Paprika in dünne Streifen schneiden

– Pomelo schälen, vom weißen Fruchtfleisch befreien und in kleine mundgerechte Stückchen reißen

– etwas Chili, Thai-Basilikum und Koriander klein schneiden

– alles miteinander vermengen

– Limettensaft, Reissirup, Salz/Pfeffer (und Fischsoße oder Sojasoße) vermengen und und damit den Salat anmachen

Infos zum hello tummytime Projekt
Follow

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.