Kategorie: Aus dem Leben

Den Alltag entschleunigen mit Swiss Apéro

Swiss Apero Opening Stuttgart
Swiss Apero Opening Stuttgart

Einer der Gründe, weshalb ich alles stehen und liegen ließ um für drei Wochen in die Toskana zu fahren, war die viele Arbeit daheim, die mir zu Kopf stieg. Alles wurde zur Pflicht, ich vergaß oder ignorierte meine eigenen Bedürfnisse und das Vor-mich-hinarbeiten wurde mit jeder kurzen Nacht aussichtsloser und unerträglicher. Es war also höchste Zeit zum Aussteigen um mir eine Runde Ich-Zeit zu gönnen.

Eingeleitet habe ich meine Auszeit mit einem Apéro am Abschiedsabend mit dem Lieblingsjungen. Mit der Swiss Apéro Pop-up Bar zog am 3. November 2015 ein Stück Schweizer Gelassenheit nach Stuttgart. Eine stilvoll eingerichtete, loungeartige Bar, die uns Deutschen der gesellschaftliche Brauch der Schweizer zum Runterkommen näher gebracht wird:  Zum Begrüßen, nach der Arbeit oder zum Netzwerken trifft man sich bei Wein zu einer Platte mit verschiedenen, luftgetrockneten Fleischspezialitäten, frischgeschnittenem Käse, Trauben, Nüssen und Brot. Süßes, Schnaps und Café gibt es danach auch.

Ein Apéro ist fest im Alltag der Schweizer verankert, jedoch weder mit einer Vorspeise noch mit einer Hauptspeise gleichzusetzen. Und auf keinen Fall mit einer Brotzeit zu verwechseln. Das Ritual ist eher Fingerfood mitten am Tag oder zum Feierabend um die Stimmung aufzulockern, die Arbeit zu vergessen und den Alltag zu entschleunigen.

Als wir uns bei der vollbelegten Schieferplatte gegenübersaßen und zum ersten Mal seit Wochen ohne innere Unruhe #qualitytime zu zweit hatten, versprachen wir uns Apéro in Zukunft auch in unseren Alltag zu integrieren. Als Selbstständige, die von daheim aus arbeiten, verliert man sich immer zu schnell in der Arbeit und so ein Apéro mit hochwertiger Feinkost zeigt dann wieder, worauf es im Leben noch ankommt: Genuss. Sich zurücklehnen, ein gutes Gespräch führen, den Moment genießen und die verschiedenen Nuancen der Spezialitäten auf der Platte herausschmecken.

An diesem Abend gab es Soulfood, das meine Sinne wieder sensibilisiert hat. Kein Essen nur um satt zu werden, sondern genussvolles, qualitativ hochwertiges Essen mit einer Prise frischer Bergluft um die Zeit anzuhalten.

Stuttgarter können sich in den nächsten Wochen noch von echten Schweizern zeigen lassen, was ein Apéro ist. Als Foodie kann ich euch das Erlebnis sehr empfehlen! Alle anderen können hier etwas mehr darüber lesen.

SWISS APÉRO Pop-Up Bar
Lautenschlagerstraße 23a, 1. Stock
70173 Stuttgart
Facebook

Vom 4. bis 22. November 2015!
DI – FR 17.00 – 22.00 Uhr
SA 12.00 – 22.00 Uhr
SO 15.00 – 22.00 Uhr

Swiss Apero Opening Stuttgart
Swiss Apero Opening Stuttgart
Swiss Apero Opening Stuttgart
Swiss Apero Opening Stuttgart
Swiss Apero Opening Stuttgart
Swiss Apero Opening Stuttgart
Swiss Apero Opening Stuttgart
Swiss Apero Opening Stuttgart
Swiss Apero Opening Stuttgart

Ich will kein Workaholic sein

Julia Sang NguyenJulia Sang NguyenJulia Sang NguyenJulia Sang Nguyen

„Sie müssen nun Fliegen lernen“ sagte mir eine Frau, die mit meiner Mama das Zimmer teilte, als ich mit gesenktem Kopf und schlaffen Schultern zwischen den Betten saß. Ein Satz, den ich zu dem Zeitpunkt nicht verstehen wollte, einige Monate später aber versucht habe umzusetzen.

Und dann saß ich letztens wieder mit der gleichen Haltung in einem Sessel und musste an den Satz denken. Ich fühle mich immer noch wie ein Küken, das mittlerweile zwar etwas fliegen kann, aber trotzdem noch viel zu oft runterfällt. Manchmal fühle ich mich den ganzen Sachen noch nicht gewachsen, die To-Do-Listen sind gerne vollgestopft und die Leichtigkeit des Seins geht oftmals flöten. Meine Vorstellung das zeitintensive Studium, Fotojobs und freie Arbeiten, Blog, Haushalt und das Leben mit Perfektion zu meistern, ist echt utopisch.

Die Lösung ist einfach und ich musste es mir nun, nachdem ich viele Standpauken bekommen habe, wirklich eingestehen: Ich kann nicht alles machen und jedem einzelnen Punkt auf der To-Do-Liste die gleiche Priorität zuordnen. Ich kann nicht alles mit der gleichen Perfektion bearbeiten, wenn ich mich selbst nicht verlieren will. Ich will kein Workaholic sein.

Wanderlust / Uracher Wasserfall

Als kleines Kind bin ich viel in Stuttgart und Umgebung gewandert. Wir fuhren auch nach Österreich um in den Alpen zu wandern, Seen zu entdecken und von den Bergspitzen in Tal zu schauen. Im Winter Berglandschaften auf Skiern erkunden, im Sommer mit dem Kanu über Waldflüsse fahren, barfuß durch kalte Kneippanlagen treten und am Ende im Wald grillen.

Ich kann mir heute nicht erklären, warum das Thema „Natur erleben“ in den letzten Jahren in Vergessenheit geraten ist, aber durch die vielen Instagram Feeds von Naturfotografen, denen ich folge, ist meine Wanderlust vor einiger Zeit wieder ausgebrochen. Noch nie hatte ich ein größeres Bedürfnis danach mein Geld zusammen zu kratzen um Wanderschuhe zu kaufen.

An Wochenenden kann ich nicht stillsitzen und muss meine Runden draußen drehen, es tut einfach gut für mehrere Stunden an der frischen Luft zu sein und den Kopf frei zu bekommen. Letztens besuchten wir den Uracher Wasserfall.

Uracher-Wasserfall-1Uracher-Wasserfall-2Uracher-Wasserfall-3Uracher-Wasserfall-5Uracher-Wasserfall-4