Keramik und Porzellan für die Foodfotografie

Es wird Zeit euch in ein anstehendes Projekt einzuweihen:

Zusammen mit meiner Freundin, Schwester und Beraterin in allen möglichen Situationen Yoko bereite ich eine neue Blogkategorie vor.
Geplant ist eine wöchentliche Rezeptserie für Fructose- und Lactoseintolerante Menschen, die – genau wie wir – das schnelle und gesunde Essen zelebrieren, alleine oder in Gesellschaft.

Noch sind wir bei den Vorbereitungen, denn schmackhafte Foodfotografie braucht ihre Requisiten. Das weiße Geschirr zu Hause wirkt auf Fotos doch etwas steril und einfach zu perfekt, deshalb halten wir gerade die Augen weit auf und Suchen nach rustikalem, aber nicht kitschigem Geschirr und Tisch-Zubehör.
Dieses Semester werde ich es aufgrund der vielen Projekte nicht schaffen an meiner Uni das Töpfern in der Keramikwerkstatt zu erlernen. Das wird auf jeden Fall ein Langzeitziel sein! Aber bis dahin werden wir auf Flohmärkten Ausschau halten und womöglich auch mal tiefer in die Tasche greifen.

Wohin es geht: Keramik-Julia Sang Nguyenvon links nach rechts, ein paar Interiordesign-Adressen, die wir gerade durchstöbern:

  1. Pasta Bowl von Handmade Studio TN
  2. Bowl rustic von House Doctor
  3. Teller von altheaspottery
  4. Schneidebrett Walur von urbanara
  5. Schalen-Set Kamo von urbanara
  6. Old Havana Teller von Anthropologie
  7. Frühstücks-Set von Impressionen
  8. New Bowl von ferm Living

 

Für weitere Tipps wäre ich natürlich sehr dankbar!

Follow

9 Kommentare

  1. Die neue Serie finde ich toll! Ich weiß, wie es ist, wenn man ernährungstechnisch eingeschränkt ist. Ich wünsche euch viel Spaß bei den Vorbereitungen!

  2. wenn du auf der Suche nach individuellem Tongeschirr bist, dann Versuch doch mal ein paar kleine Töpfereien aufzuspüren. (Z.b.deidesheim) Oder bei der offenen Werkstatt in Bad Dürkheim gibt es viele Leute die töpfern was das Zeug hält und wissen gar nich wohin damit. (Vermute ich) lg pia

    • Das ist ein sehr guter Tipp, Danke dafür!
      Die Adressen sind mir im Moment zu weit weg, aber ich schau mal in Stuttgart und Umgebung nach :)

  3. Halt mal nach B-Ware bei Töpfereien und Handarbeitsmärkten Ausschau! Da konnte ich bisher immer tolle (Einzel-) Stücke entdecken, die oft nur kleine Farbabweichungen haben oder einfach nicht in die Norm passen und meist richtige Schnäppchen waren.

  4. Angelina

    Viele tolle Bilder habe ich schon hier gesehen, und das Essen war immer gut in Szene gesetzt. Und jetzt fällt mir erst auf, dass auch das richtige Geschirr immens wichtig ist. Man achtet immer nur auf das Essen, was im Fokus ist, aber das andere bekommt man nicht so mit. Warum? Weil man das richtige Geschirr ausgesucht hat, was nicht durch Langweile überzeugt sondern durch dezente Details und passende Farben!
    Überhaupt bin ich ein großer Fan von Geschirr und Porzellan und bin selber für ein eigenes Projekt auf der Suche nach geeignetem Porzellan. Hier konnte ich nochmal ein paar tolle Eindrücke gewinnen. Sehr interessant finde ich italienisches Porzellan. Mich beeindruckt die dolce vita Mentalität, die auch ihren Ausdruck im Porzellan findet.
    Dein Projekt eine „Rezeptserie für Fructose- und Lactoseintolerante Menschen“ zu gestalten finde ich sehr toll! Da werden bestimmt schöne Sachen dabei rum kommen.

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.