Press Enter / Return to begin your search.

Lebensmittel, die glücklich machen

DSC_0191

Schlussverkäufe haben mich mit meinen XS/S noch nie glücklich gemacht, ich habe leider kein Talent dafür und bin bei diesem Sport einfach zu langsam. Desweiteren schaffe ich es immer wieder schon lange vor dem Schlussverkauf alles zu besitzen, was ich brauche, sodass mich die Schnäppchenjagd kaum noch reizt.

Während sich einige also gerade über den Sale freuen und in die Läden stürmen um sich noch mehr Klamotten, als sie eh schon besitzen, zu ergattern, gibt es etwas ganz anderes was mich glücklich macht. Immer und immer wieder. Und da ich für diesen Sommer sowieso nur noch Strandbekleidung brauche, lehne ich mich vorerst zurück und befasse mich mit meinem Lieblingsthema.

Mama hat immer gepredigt, dass Essen der letzte Punkt sei an dem man sparen sollte und diesen Satz habe ich wirklich verinnerlicht. Ein leckeres Essen in guter Gesellschaft schüttet bei mir viel mehr Endorphine aus, als der Kauf von materiellen Dingen.

Seitdem ich auf regionale Produkte umgestiegen bin, weil die Lebensmittel einfach viel aromatischer und geschmacksintensiver sind, macht das Einkaufen und Essen noch mehr Spaß. Man findet mich nicht selten auf dem Markt, in kleinen türkischen Läden, Feinkost- oder Bioläden, wo ich mit leuchtenden Augen gefühlt stundenlang auf das bunte Obst und Gemüse starren kann und den frischen grünen Duft inhaliere. Auch der riesige, bepflanzte Garten des Lieblingsjungen ist für mich, die nur einen kleinen Balkon besitzt, das reinste Paradies und ich freue mich immer wie ein Kind, wenn er mich besuchen kommt und frischgeerntetes mitbringt.

Es ist ein komplett anderes Lebensgefühl die wichtigen Dinge im Leben nicht unter grellen Leuchtstoffröhren einzusammeln und Unmengen an Plastik zu verbrauchen, sondern da einzukaufen wo man von Verkäufern, mit denen man sich austauschen kann, auch begrüßt wird oder eigenhändig etwas zu ernten. Probiert es aus!

DSC_0481DSC_0199

13 thoughts on “Lebensmittel, die glücklich machen”

  1. Vielen lieben Dank :-), so etwas freut mich natürlich immer sehr zu hören, besonders, wenn die Verfasserin des Kommentars selber einen wundervollen Blog besitzt. Ich mag deinen ‚mischmasch‘ aus Themen sehr und diesen Post könnte ich ohne Bedenken unterschreiben :-)
    Lg Ronja

  2. Du sprichst mir aus der Seele, vielen Dank für den schönen Blogeintrag! :)
    Deine Mama hat sehr weise Worte gesprochen. Essen ist solch ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens und besonders der soziale Faktor und der Wohlfühlfaktor ist nicht zu vergessen.
    Liebe Grüße

  3. Hast du schon syrische Kueche ausprobiert? Meine Familie waren gestern in einem richtig syrisches Restaurant. Es war Himmel auf Erden! Baba ganoush solltest du dir merken, ein Dip aus Auberginen, Knoblauch, Oel, Zitrone, welches zu allem passt! Wuerzige Kibbee, etc etc! ♥

  4. Toller Beitrag! Auf den Markt gehe ich leider viel zu selten, eigentlich schade. Meine Eltern und Großeltern bekommen mittlerweile Milch direkt von einem Hof in der Nähe geliefert anstatt sie im Supermarkt zu kaufen, da merkt man auch einen großen Unterschied! Und das mit dem ganzen Plastik finde ich auch ganz furchtbar… Liebe Grüße

  5. Ich muss deiner Mama und dir da einfach beipflichten. Gute Zutaten machen auch ein gutes Essen aus, gerade dort sollte man nicht sparen.
    Es schmeckt einfach besser und aromatischer.
    Markt ist bei uns leider immer dann , wenn ich arbeiten muss… aber ich hab ja bald Urlaub!
    Weil ich auch einfach lieber frische Kräuter verwende, habe ich mir ein Kräuterkasten gebaut :)

    Liebe Grüße
    Daniela :)

  6. Danke, für deinen super netten Kommentar!
    Dein Blog finde ich super und du hast eine neue Leserin! Du sprichst mir witklich aus der Seele, was mit deinem aktuellen Post zu tun hat. Ich höre die Worte meine Mutter. Ein besonderes Highlight ist für mich der Besuch auf dem Wochenmarkt. Dort bekomme ich fast alles, was ich benötige in super Qualität und oft viel viel günstiger als im Supermarkt. So macht einkaufen spaß!

    Liebe Grüße
    Alanis

    von alanis-fashionwonderland.blogspot.de

  7. Ich kann dich so gut verstehen! Ich kaufe auch lieber Essen als Kleidung. Auch wenn ich schon manchmal gerne neue Kleidung kaufen würde, entscheide ich mich letztendlich doch immer für Lebensmittel.

Schreibe eine Antwort zu maren anita Antwort abbrechen

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers